BavarianBeerDudes – Der bayerische Bierblog

Biertests KW 5 / 2021

vier Biere hatten wir in der vergangenen Woche in der Verkostung. Für ein wenig Wärme in der kalten Jahreszeit sorgte der Weltenburger Asam Bock. Camba Bavaria war mit seinem dunklen Bier am Start. Aus Franken hatten wir das helle Vollbier der Brauerei Hetzel und aus der Oberpfalz war das Naturradler von Winkler Bräu vertreten.

Viel Spass beim lesen!

Asam Bock der Weltenburger Klosterbrauerei

Die Farbe des Weltenburger Asam Bocks ist kräftig tief-braun mit leichten Rotstich. Die Schaumkrone ist hoch, cremig und dezent bräunlich. Im Geruch intensiv malzig, eine leichte aber nicht zu starke Süße, hervorragend!

Das Mundgefühl ist angenehm, leicht cremig, die Rezenz zurückhaltend. Dezente Karamell- und Kaffeenoten gesellen sich dazu. Auch sehr schön: Sowohl im Mittelteil als auch im Abgang kommt eine schöne Hopfenherbe zum Vorschein.

Toller Bock von der ältesten Klosterbrauerei der Welt!

Biersorte: Bockbier
Alkoholgehalt: 7,3% vol.
Brauerei: Weltenburger Klosterbrauerei

Frauendorfer Vollbier der Brauerei Hetzel

Wir verkosten das Frauendorfer Vollbier, der Brauerei Hetzel „Zum Pfau“ aus Frauendorf/Bad Staffelstein in Oberfranken. Im Willybecher haben wir ein leuchtend helles, bernsteinfarbenes Vollbier, mit einer festen feinporigen Blume, die schon in Richtung cremig, sahnig geht – herrlich!

In der Nase kommen röstmalzige und fruchtige Noten an. Im Antrunk ebenfalls viel Röstmalz und Aromen von Honig und Karamell, welche aber sehr schnell von einer schönen Hopfenbittere abgelöst werden. Die Rezenz ist fein prickelnd. Der Körper ist vollmundig.

Der Abgang hopfig, herb mit der Einladung zum nächsten Schluck. Insgesamt ein frisches, süffiges, vollmundiges und leicht süßliches Helles. Hierfür gibt es eine klare Empfehlung der BavarianBeerDudes!

Biersorte: helles Vollbier
Alkoholgehalt: 4,9% vol.
Brauerei: Hetzel, Bad Staffelstein-Frauendorf

Naturradler von Winklerbräu

Das kastanienbraune und trübe Winkler Kupfer Naturradler hat eine hohe, cremige Schaumkrone. Im Geruch ist es malzig und zitronig frisch. Die süße hält sich angenehm zurück, Zitrusnoten und Malz harmonieren wunderbar.

Die milde Rezenz macht das Radler absolut süffig, es läuft runter wie Öl! Sicher eines der besten Radler auf dem Markt, absolut top!

Biersorte: Pils
Alkoholgehalt: 2,6 % vol.
Brauerei: Winkler Bräu, Lengenfeld

Dunkles Vollbier von Camba Bavaria

Wir verkosten das Camba Dunkel. Zuhause in Seeon (Oberbayern) bei der Brauerei Camba Bavaria. Das Camba Dunkel liegt unfiltriert, kastanienbraun, mit leicht rötlich schimmernden Akzenten im Willybecher und wird von einer festen, feinporigen, leicht bräunlichen und cremigen Krone bedeckt. (Muss mal erwähnt werden, die bisher verkosteten Biere der Camba Bavaria hatten alle eine wunderbare Schaumkrone…)

In die Nase strömen malzige, karamellige und fruchtige Noten.Im Antrunk schön frisch, mit einer leicht prickelnder Rezenz. Zu den fruchtig, malzigen Aromen im Mittelteil, verspüren wir eine leichte Süße, die allerdings im Hintergrund bleibt. Zusätzlich nimmt unser Gaumen leicht hefige Noten war.

Insgesamt schön vollmundig, dabei drängt sich aber keine Komponente zu sehr in den Vordergrund. Wunderbar ausbalanciert, verlässt es mit einer leichten Hopfenbittere den Mundraum und verleitet uns zum nächsten Schluck!

Biersorte: dunkles Vollbier
Alkoholgehalt: 5,0 % vol.
Brauerei: Camba Bavaria, Seeon

Besucht uns auch auf Facebook und Instagram!
Und hier geht’s zu den anderen Biertests: Klick!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.