BavarianBeerDudes – Der bayerische Bierblog

Biertests KW 7 / 2021

Das Kupfer Spezialbier vom Winkler Bräu, ein Pils von der Brauerei Plank, dass Schlenkerla Rauchbier und das Bio Bier von der Schlossbrauerei Sandersdorf brachten genügend Abwechselnd in die KW7. Alle Biere haben uns hervorragend geschmeckt, solchen Wochen sind definitiv nicht immer der Fall. Jedes der vier Biere können wir uneingeschränkt empfehlen!

Viel Spass beim lesen!

Sandersdorfer Bio Hell

Das helle Bio Bier der Schlossbrauerei Sandersdorf hat eine helllgoldene, glänzende Farbe. Die Schaumkrone ist feinporig, aber leider nicht sehr stabil. Der Geruch ist würzig und leicht süßlich.

Die Rezenz zeigt sich spritzig, der Körper schlank und frisch aber doch würzig, eine minimale Säure ist festzustellen, harmoniert aber super mit der durchaus kernigen Hopfenbittere. Im Abgang flutscht das Bier nach unten wie ne Robbe in der Wasserrutsche! Der Abgang hinterlässt einen angenehmen getreidigen Geschmack, die verbleibende leichte Trockenheit lässt den Bierfan unmittelbar für den nächsten Schluck zum Glas greifen.

Tolles Biobier von der Schlossbrauerei Sandersdorf.

Biersorte: Helles Bio Bier
Alkoholgehalt: 4,9% vol.
Brauerei: Schlossbrauerei zu Sandersdorf

Kupfer Spezial von Winkler Bräu

Im Willybecher liegt es glanzfein, kastanienbraun und wird von einer festen, feinporigen, leicht cremigen Blume bedeckt.Im Geruch verspüren wir gedörrte Zwetschgen und feine Röstmalzaromen. Der Antrunk ist vollmundig, weich, leicht süßlich, mit Noten von Nuss, Vollmilchschokolade und Röstmalz.

Die Renzenz ist wahnsinnig angenehm, mit extrem feiner Perlage und somit brutal süffig.Zum Schluss beschert uns dieses hervorragende Spezial-Bier eine liebevolle Hopfenbittere und einen schönen Abgang der mit Noten von Datteln und Schokolade nachklingt.

Biersorte: Spezial-Bier
Alkoholgehalt: 5,4% vol.
Brauerei: Winkler Bräu, Lengenfeld

Pilserl der Brauerei Plank

Schaum ist Trumpf beim “Pilserl” vom Plank Mich! Eine schneeweisse, feinporige, hohe und wahnsinnig stabile Schaumkrone ziert das Bier in der Pilstulpe. Unheimlich viel davon bleibt am Glas haften. Glanzfeine, goldene Farbe wie man sich ein solches Bier vorstellt. Schöner hopfiger Duft sowie Getreidenoten strömen in die Nase.

Schlanker Körper, ausgewogene Rezenz, nicht übertrieben spritzig, sehr angenehm und erfrischend! Der Geschmack ausgeprägt hopfig, tolle Bittere rund um die Zunge, eine dezente Säure schwingt mit.Im Abgang fordert die Bittere direkt den nächsten Schluck ein!

Eine der wenigen bayerischen Brauereien mit einem “echten” Pils. Gehört absolut in meine persönliche Top 3 der bayerischer Pils Biere!

Biersorte: Pils
Alkoholgehalt: 4,9 % vol.
Brauerei: Plank, Laaber

Schlenkerla von Heller Bräu

Wir sind in Bamberg, Oberfranken bei der Brauerei Schlenkerla und verkosten das Original aus Bamberg, das Aecht Schlenkerla Rauchbier. Das Besondere dieses Bieres gleich vorweg:

„Sein – wie die Kenner sagen – nach frischem Geräucherten schmeckendes Aroma wird dadurch erzielt, dass der Rauch brennender Buchenholzscheite – ein würzig, duftender Rauch – bereits auf der Schlenkerla-Darre mit dem Malz vermählt wird, bevor es sich mit edlem Hopfen im Sud vermischt und im über 600 Jahre alten Felsenkeller unterm Stephansberg zu einem Bier reift, dass großartig süffig schmeckt.“

Im Glas haben wir ein dunkelrot-braun leuchtendes Märzen mit einer fantastisch langanhaltenden, feinporig, cremigen, bräunlichen Blume, eine Augenweide, die bis zum letzten Schluck anhält, traumhaft. Wie oben bereits vorweggenommen, strömen uns bereits beim Einschenken starke Malzaromen, die beim Schlenkerla an frisches Geräuchertes erinnern in die Nase. Im Antrunk ebenfalls sehr malzbetont, vollmundig, leicht salzig. Im Mittelteil, übernimmt dann der Hopfen das Regiment und fängt die rauchigen Noten wunderbar ein.

Auch im Abgang ist das rauchige Aroma präsent, es zieht sich wie ein roter Faden durch alle Stufen, bis es zum Schluss leicht herb ausklingt, ja fast schon trocken verschwindet und man sofort den nächsten Schluck nehmen möchte. Ja ein wahrlich besonderes Märzen, dass man probiert haben muss…

Ein besonderer Genuss, deshalb beide Daumen nach oben von den BavarianBeerDudes!

Biersorte: Märzen, Rauchbier
Alkoholgehalt: 5,1% vol.
Brauerei: „Heller-Bräu“ Trum GmbH, Bamberg

Besucht uns auch auf Facebook und Instagram!
Und hier geht’s zu den anderen Biertests: Klick!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.