Biertests KW 8 / 2021

Biertests KW 8 / 2021

Die Klosterbrauerei Mallersdorf und die Dunkle Weisse bildeten den Einstieg in die KW8. Außerdem verkosteten wir das Eichhofener helle Lagerbier und den dunklen Bock der Schlossbrauerei EIchhofen!
Vier bodenständige, bayerische Biere, handwerklich gebraut und mit tollen Geschmackserlebnissen!

Viel Spass beim lesen!

Weltenburger Dunkle Weisse

Leuchtend kastanienbraun mit einer herrlichen Hefetrübung, liegt das Weissbier der Weltenburger Klosterbrauerei im Stutzen, bedeckt wird es von einer außergewöhnlich feinporigen, ja fast schon sämigen Blume.

In die Nase steigen uns malzige Noten, gepaart mit reichlich Banane.
Im Antrunk bleibt es fruchtig frisch, mit leichten karamell Tönen, dabei hat es eine leicht prickelnde Rezenz, die hervorragend zur Frische beiträgt und dieses Weissbier gut süffig macht. Im Abgang bleibt es malzig, karamellig und die Hefe kommt auch noch einmal deutlich zum Vorschein.

Eine klare Empfehlung von den BavarianBeerDudes für diese schön ausgeglichene, vollmundige dunkle Weisse!

Biersorte: Dunkles Weissbier
Alkoholgehalt: 5,3% vol.
Brauerei: Klosterbrauerei Weltenburg

Zoigl der Klosterbrauerei Mallersdorf

Das Zoigl aus der Klosterbrauerei Mallersdorf ist hefetrüb und hat eine auffällig helle Farbe. Leider hält der feinporige Schaum nicht allzu lange. Getreidige, hefige und leicht hopfige Noten prägen das unheimlich würzige Bukett.

Der Antrunk kommt mit einem wahnsinnig gut ausbalancierten Geschmack, die im Geruch noch dezenteren Hopfennoten holen jetzt auf und zeigen sich mit einer leichten Bittere um die Zunge. Ein absolut rundes Geschmackserlebnis! Die Rezenz ist feinperlig und spritzig. Der phänomenal süffige Abgang hinterlässt eine leichte Trockenheit.

Wir haben es hier mit einem der besten Biere zu tun, welche es seit Bestehen des Blogs in die Verkostung geschafft haben!

Biersorte: Zoigl, Zwickel
Alkoholgehalt: 5,0% vol.
Brauerei: Klosterbrauerei Mallersdorf

Dunkler Bock der Naabecker Schlossbrauerei

Wir verkosten den „Bock Dunkel“ der Schlossbrauerei Naabeck, er liegt leuchtend mahagonifarben, mit einer fein bis mittelporigen, am oberen Rand leicht cremigen, bräunlichen Blume im Willybecher.

In die Nase steigen uns malzige Noten, der Antrunk ist vollmundig, malzig, würzig und mit einer eher ruhigeren, sehr angenehmen Renzenz versehen. Eine leichte, nicht zu aufdringliche Süße kommt in der zweiten Reihe zum Vorschein. Im Abgang feinherb, mit feinen Aromen von Karamell und eine leichte Hopfenbittere.

Eine ca. 0,5 Zentimeter dicke Blume bleibt bis zum Schluss auf diesem extrem süffigen Bock – Respekt nach Schwandorf!!!

Biersorte: Bockbier
Alkoholgehalt: 6,4 % vol.
Brauerei: Schlossbrauerei Naabeck

Eichhofener Helles Lager

Wir verkosten das Eichhofener helle Lagerbier. Ein schönes schwarzes Etikett ziert die Flasche.
Der feinporige Schaum hält zwar nicht sehr lange, hat aber auf den tollen Gesamteindruck des
Bieres keine Auswirkung. Die Farbe ist hell-gold und glanzfein. Im Geruch feine Hopfnoten und leicht malzig.

Im Antrunk hintergürndig süßlich, schöne getreidige Noten. Feinperlige, spritzig Rezenz und schlanker bis mittlerer Bierkörper. Im Mittelteil Hopfen und Malz ausgewogen, feinherber Abgang. Ein schlankes, süffiges Lager das wir uns besonders im Frühjahr und Sommer häufiger genehmigen werden :-)Wir werden nicht müde zu sagen: Wie gewohnt eine hohe Qualität von der Schlossbrauerei Eichhofen.

Kompliment an Michael Trübswetter und Michel-Andreas Schönharting!

Biersorte: Lagerbier
Alkoholgehalt: 5,1% vol.
Brauerei: „Heller-Bräu“ Trum GmbH, Bamberg

Besucht uns auch auf Facebook und Instagram!
Und hier geht’s zu den anderen Biertests: Klick!

Schreibe einen Kommentar