Biertests KW 21 / 2021

Biertests KW 21 / 2021

Urban Chestnut aus der Hallertau war mit seinem Hopfgestopften Lager “O’Drahts” das aromatische Highlight der Testwoche KW21. Dazu gesellten sich das Arcobräu Urfass sowie aus dem Bayerischen Wald von der Brauerei Klett das Menachtaler Dunkel!

Viel Spass beim lesen!

Hopfengestopftes Lager “O’Drahts” von Urban Chestnut

Passend zu unserem Bericht über Hopfenbauer Thomas Schretzlmeier und das “O’Drahn” des Hopfens im Frühjahr, verkosten wir von der Hallertauer Brauerei Urban Chestnut das Hopfengestopfte Lager “O’Drahts”. Hellgelb, naturtrüb mit einer opulenten und ausdauernden Schaumkrone präsentiert es sich im Glas. Der Geruch intensiv hopfenbetont mit grasigen Noten, klar bei einem hopfengestopften Lager.

ABER: Es riecht nicht wie ein X-beliebiges hopfengestopftes Bier, Urban Chestnut bringt hier einen absolut eigenen Charakter rein. Im Antrunk trumpfen die vier Hopfensorten Perle, Callista, Amarillo und besonders der Ariana voll auf, Fruchtige Noten inklusive! Die Rezenz ist feinperlig und passt wie die Faust auf’s Auge zum schlanken Körper des Bieres! Oftmals sind hopfengestopfte Bier wie z.B. viele IPA’s relativ stark, dass Lager von der Urban Chestnut Brewing Company hat dagegen tatsächlich nur 4,6% Alkohol.


Und das finden wir absolut Klasse, da kannst du dir auch mal 5-6 Stück gönnen! Der Abgang hinterlässt noch lange hopfenintensive Aromen. Ein riesen Kompliment an Urban Chestnut! Dieses Bier ist eines der besten hopfengestopften Bier die wir jemals trinken durften, für diese Bier schubsen wir jedes IPA von der Bettkante!

Biersorte: Hopfengestopftes Lager
Alkoholgehalt: 4,6% vol.
Brauerei: Urban Chestnut, Wolnzach


Menachtaler Dunkel von Klett-Bräu

Das Menachtaler Dunkel der Brauerei Klett, liegt mahagonifarben, mit einer kleinen feinporigen Blume im Willybecher.In der Nase kommen Aromen wie Röstmalz und Kirsche an. Im Antrunk ist es frisch, mild, leicht süßlich mit jeder Menge Dörrobst, wie Pflaume und Kirsche. Die Rezenz ist dabei sehr angenehm, gut süffig. Kurz vorm Abgang wird es etwas würziger, bevor sich der Hopfen mit einer schönen Bittere zeigt und schön abrundet. Insgesamt ist dieses Dunkle ein etwas leichterer Vertreter der dunklen Biere.

Biersorte: Dunkles
Alkoholgehalt: 5,1 % vol.
Brauerei: Brauerei Klett, Konzell


Arcbobräu Urfass

Goldig glänzend, mit einer leichten Trübung haben wir das Urfass von Arcobräu im Willybecher, bedeckt wird es von einer kleinen aber feinen, leicht cremigen Blume.Im Geruch nehmen wir getreidige Noten war.Im Antrunk ist es mild, mit leicht süßlich malzigen Aromen. Dabei schwingt eine leichte Säure mit. Die Rezenz ist zurückhaltend und gut süffig.Im Mittelteil ist es leicht würzig, bevor es mit einer leicht hopfigherben Note verschwinder.Unterm Strich ein gut süffiges, rundes und solides Helles aus Niederbayern.


Biersorte: Helles
Alkoholgehalt: 5,2% vol.
Brauerei: Arcobräu GmbH, Moos

Besucht uns auch auf Facebook und Instagram!
Und hier geht’s zu den anderen Biertests: Klick!

Schreibe einen Kommentar