You are currently viewing Biertests KW 36 / 2022

Biertests KW 36 / 2022

in der KW36 gab es eine Rarität aus dem Brauhaus Nittenau, das hopfengestopfte Zwickl-Pils namens “Amanda” bildete einen gelungenen Einstieg in die Verkostungswoche. Gefolgt vom Alkoholfreien Weizen aus der Familienbrauerei Jacob in Bodenwöhr. Der Irseer Kloster-Urtrunk rundete die Verkostungswoche geschmackvoll ab.

Viel Spass beim lesen unserer Verkostungsberichte!


Irseer Kloster-Urtrunk

Irseer Kloster-Urtrunk

Aus dem Allgäu verkosten wir den Irseer Kloster-Urtrunk vom gleichnamigen Irseer Klosterbräu. Das naturtrübe Bier mit seinem hellen Brenstein-Farbton kommt mit einer grobporigen und recht lockeren Schaumkrone die leider etwas zu schnell das Weite sucht, es bleibt aber eine etwa halben Finger dicke Schicht zurück. Das Malzgeprägte Bukett kommt mit intensiven Getreidenoten, Hefe- und Hopfenaromen sind sekundär wahrzunehmen. Im Geruch finden wir alles wieder was ein gutes Bier braucht. Im cremigen und etwas unerwartet rezenten An-trunk gibt ebenfalls das Malz den Ton an und bringt dezente Honignoten hervor. Aber auch die Hefe ist deutlich zu schmecken und auch der Hopfen versteckt sich nicht. Im Verhältnis verteilen sich Malz, Hefe und Hopfen etwa im Verhältnis 50/30/20. Leicht brotige Nuancen gibt’s ont-top! Der Abgang verläuft widerstandslos und lässt süßliche Malz- sowie feine Kräuternoten vom Hopfen zurück.

Bestes Bier das wir bisher aus dem Allgäu verkostet haben und einem Klosterbier absolut würdig, gerne wieder und auch gerne mehr als nur eine Halbe

Biersorte: Export
Alkoholgehalt: 5,4%
Brauerei: Irseer Klosterbräu

Amanda – Hopfengestopftes Zwickl Pils vom Brauhaus Nittenau

Amanda aus dem Brauhaus Nittenau

Heute bleiben wir mal wieder in unserem wunderschönen Regental, genauer gesagt in Nittenau, bei Sebastian und seinem Team im Nittenauer Brauhaus und verkosten eines Ihrer Kreativbiere, die Amanda, ein hopfengestopftes Pils. Naturtrüb und leuchtend strohgelb, so präsentiert sich dieses Pils im Glas. Gekrönt wird es von einer prächtigen, feinporigen und schneeweißen Krone. In die Nase steigen uns fruchtige und gut hopfige Aromen. Im Antrunk ist es weich und rund, der Körper wirkt recht schlank. Die Rezenz ist feinperlig, sie bringt eine exzellente Drinkability mit sich! Im weiteren Verlauf, darf sich unser Gaumen über ein herrliches Aromenspiel freuen, von feinen Malzaromen, über leicht fruchtige Noten, bis hin zu intensiven Hopfenaromen, ist alles vorhanden, über was sich ein Liebhaber von hopfengestopften Bieren freut! Im Abgang, schmeichelt uns eine gute Portion Hopfenbittere, mit einem leicht trockenen Finale, dass uns sofort wieder zum Glas greifen lässt!

So macht uns die Amanda viel Freude und es wird nicht die letzte Flasche davon im unserm Kühlschrank gewesen sein!

Biersorte: Pils
Alkoholgehalt: 5,1% Vol.
Brauerei: Brauhaus Nittenau

Alkoholfreies Weissbier aus der Familienbrauerei Jacob

Alkoholfreies Weizen aus der Familienbrauerei Jacob

Gerade fließt das alkoholfreie Weissbier vom Jacob aus Bodenwöhr in den Stutzen. Schön natur- und hefetrüb, orangegold und bedeckt von einer prächtigen, leicht cremigen Blume, steht die Weisse im Glas. Im Geruch überwiegend malzig, mit leicht hopfigen Noten. Der Antrunk ist frisch, die Rezenz ist zurückhaltend und somit gut bekömmlich. Von leicht malzigen Noten, ein wenig Säure, über feine Hefearomen bis hin zu leicht blumigen Hopfenaromen ist hier alles am Start. Das alkoholfrei Weissbier ist sehr gut ausbalanciert, es sind nahezu keine Ecken und Kanten wahrzunehmen. Klar haben wir hier keine vollmundige Genussbombe im Glas, aber davon sind wir auch nicht ausgegangen! Es ist perfekt für Sportler und Fahrer. Außerdem sehr lobenswert zu erwähnen, ist die Schaumstabilität, sie bleibt in üppiger Menge bis zum letzten Schluck erhalten!


Biersorte: Alkoholfreies Weizen
Alkoholgehalt: < 0,5% Vol.
Brauerei: Familienbrauerei Jacob, Bodenwöhr

Besucht uns auch auf Facebook und Instagram!
Und hier geht’s zu den anderen Biertests: Klick!

Schreibe einen Kommentar