Sandersdorfer Bio Bier

Sandersdorfer Bio Bier

Bio Produkte befinden sich weiterhin auf dem Vormarsch. So ist es nicht verwunderlich das immer mehr Brauereien Bio Varianten ihrer Biere auf den Markt bringen. Geschmacklich unterscheiden sich einige davon kaum mehr von normalen Bieren. Die Schlossbrauerei Sandersdorf, ein Unternehmen der bekannten niederbayerischen Kuchlbauer Brauerei, hat sich gänzlich dem BIO Gedanken verschworen. Die Produktpalette umfasst lediglich ein einziges Bier, das Sandersdorfer Bio Bier.

Bereits vor einigen Wochen hatten wir das Bier bereits sehr positiv auf unserem Instagram und Facebook Kanal sowie hier auf unserem Blog bewertet. In den vergangenen Tagen erreichte uns von der Brauerei ein Probierpaket mit Bier und den dazugehörigen Gläsern. Anlass genug die bereits durchgeführte Verkostung nochmal hochzuholen.

Unsere Meinung zum Sandersdorfer Bio Bier

Sandersdorfer Bio Bier

“In der Farbe ist es hellgolden und glänzend. Die Schaumkrone ist feinporig, aber leider bereits nach kurzer Zeit verschwunden. Im Geruch ist es würzig und leicht süßlich. Der Bierkörper hat einen eher leichteren Charakter, trotzdem stellen wir eine kernige Hopfenbitter fest. Eine leichte und angenehme Säure begleitet den Geschmack. Der Abgang ist leichtgängig und hinterlässt einen angenehmen, getreidigen Geschmack mit einer Portion Trockenheit welchen den Biertrink schnell zum nächsten Schluck greifen lässt”

Wir sind uns sicher das bei einer Blindverkostung kaum ein Sommelier in der Lage wäre das Sandersdorfer Bio Bier als solches zu identifizieren. Von uns gibt es für das Bier eine klare Empfehlung welche unabhängig von der zugesendeten Gratis-Produktprobe ist. Schließlich haben wir die in diesem Bericht enthaltene Bewertung schon viele Woche zuvor online gestellt. 

Generell haben sich die Bio-Biere geschmacklich deutlich weiterentwickelt. Geprägt aus den eigenen Erinnerungen an frühere Bio-Varianten konstruiert sich beim Gedanken daran immer noch das Bild eines etwas „brotig“ schmeckenden Bieres. Seit wir unseren Blog betreiben haben wir nun schon einige Bio-Biere verkostet und können sagen das dies nicht mehr den Tatsachen entspricht. Das Sandersdorfer Bio Bier belegt das eindeutig. Auch bei den Bio Craft-Bieren hat sich einiges getan, wer gerne ein den Biorichtlinien entsprechendes IPA probieren möchte, kann z.B. bedenkenlos zu den Produkten des Riedenburger Brauhause greifen.

Bio Biere sind auf dem Vormarsch

Um sein Produkt als Bio-Bier bezeichnen und die entsprechenden Siegel verwenden zu dürfen,
gilt es seitens der Brauereien umfangreiche Richtlinien einzuhalten. Malz und Hopfen müssen aus ökologischem Anbau stammen, die Verwendung von Pestiziden ist dabei tabu! Auf künstliche Haltbarkeitsverlängernde Maßen wie die Pasteurisierung (kurzzeitiges erhitzen) des Bieres wird ebenso gänzlich verzichtet. Zwar ist das Filtrieren des Bier erlaubt, trotzdem verzichten viele Brauereien bewusste auf dieses Verfahren. Dies macht sich durch eine mehr oder weniger ausgeprägte, oftmals gar blickdichte Trübe des Bieres bemerkbar.

Neben diesen gibt es noch viele weiter Regularien, die eingehalten werden müssen, um ein Bieretikett mit dem begehrten Bio Siegel zieren zu dürfen. Das sich der erhöhte Aufwand und die Qualität der Zutaten auf einen höheren Preis auswirken kann, dürfte nachvollziehbar sein. Dafür beschleicht einem bei jedem Schluck Feierabendbier das gute Gefühl etwas für die Umwelt getan zu haben

Also, probierts einfach mal aus und bildet euch eine eigene Meinung! Wen ihr diese schon habt, lasst uns doch in einem Kommentar wissen was ihr von Bio Bier haltet.

Prost, euere BavarianBeerDudes.

Besucht uns auch auf Facebook und Instagram!
Unsere Biertests findet ihr hier –> Klick

Schreibe einen Kommentar